Donnerstag, 26. Mai 2011

Nicht viel los...

...war hier in den letzten drei Wochen, ziemlich viel dagegen auf anderen Schauplätzen. Da mein Mittelgroßer sich zur Sportskanone entwickelt, war ich ziemlich oft und bei wirklich jedem Wetter auf Sport- und Tennisplätzen unterwegs.
Ich bin jetzt 'Spielermutter' :-).....und zu meinen neuen Aufgaben gehört, mich um das leibliche Wohl der Kindelein bei Heimspielen zu kümmern, das Aufsuchen nie gehörter Ortschaften bei Auswärtsspielen, das seelische Aufbauen bei Niederlagen und überschäumende emotionale Ausbrüche (auf beiden Seiten versteht sich) bei Toren und guten Bällen. Ja, es macht mir viel Spaß, mein neues Amt. Aber es ist auch sehr anstrengend zwei Sportarten mit 3x Training und 2 Punktspielen pro Woche bei nur einem Kind zu organisieren ... und es gibt ja noch zwei ...neben dem 'ganz normalen Wahnsinn' einer Teilzeitmutti.
Das Nähen blieb leider fast komplett auf der Strecke. Ich habe viele Projekte angefangen, hatte aber keine Energie, etwas fertig zu machen. Für den schnellen kreativen Erfolg habe ich eine alte Jeans abgeschnitten und gepimpt...

...das macht immer Spaß!

In den nächsten Tagen stehen noch diverse Schulausflüge, ein Elternabend und Schuljahresabschlußgrillen auf dem Plan.....ich glaube ich sehne mich so langsam nach den Sommerferien.

Kommentare:

emily fay hat gesagt…

....ich finde Mütter sollten auch ein Gehalt bekommen;) oder ...ist doch auch ein harter Job und wir haben nie pünktlich Feierabend!

Jedenfalls finde ich die Pimp Jeans noch ein süßes Wochenend Bonbon;)

lg Marion

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Ja, im Frühjahr bis kurz vor den Sommerferien drubbeln sich die Termine nur so - das kenne ich.
Deine gepimpte Jeans sieht klasse aus.
LG Marion

*☆Kaddi ☆* hat gesagt…

Ach herrje, aber du scheinst ja dennoch vollauf zufrieden und ausgeglichen *daumenhoch*
Die (schöne) gepimpte Jeans ist da doch ein guter Mittelweg.
Deinem Mittelgroßen weiterhin viel Erfolg!

Liebst, Kaddi

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Hallo Britta,

erst einmal vielen Dank für deinen lieben Kommentar zur Undine-Tunika. Mir wird keine E-Mail-Möglichkeit angezeigt, daher antworte ich mal hier über die Kommentarfunktion und hoffe, dass du es noch lesen wirst.

Unter der Tunika trage ich ärmellose Shirts mit Spitzenrand. Also praktisch Unterkleider. Das nougat-farbige ist von Fransa aus einer Boutique und das helle ist von Vero-Moda. Ich liebe diese Unterkleider sehr. Peppen sie doch so manches Shirt oder jede Bluse super auf.

Liebe Grüße
Marion